Vorsorge und Früherkennung

Ab dem Alter von 35 Jahren ist eine Vorsorgeuntersuchung alle 2 Jahre eine Kassenleistung. Sie umfaßt auf jeden Fall die Erhebung der Krankheitsgeschichte, eine ausführliche körperliche Untersuchung, die Überprüfung des Impfschutzes und eine ausführliche Beratung zum Ergebnis sowie individuelle Vorsorgetipps.
Darüber hinaus können im Einzelfall andere Untersuchungen oder auch individuelle Gesundheitsleistungen ( IGEL) für Sie sinnvoll sein. Beispiele:  die Bestimmung des PSA (ein Marker im Blut) im Rahmen der Prostatakrebsvorsorge, oder erweiterte Laboruntersuchungen.

Diese Gesundheitsuntersuchungen dienen der Früherkennung und möglichen Veränderungen von Risikofaktoren, zB für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Lungenerkrankungen, Nierenleiden.

Je nach Alter werden dabei auch die verschiedenen zu empfehlenden Vorsorgeuntersuchungen zur Krebsfrüherkennung besprochen und angeboten ( z.B. Hautkrebsscreening, Test auf Stuhl im Blut)